Historisches Friedrichshagen

(c) Claudia Ballermann

Bis zur Kreisordnung von 1872 “regierte” in Friedrichshagen der Besitzer des Schulzengutes. Das Schulzengut befand sich, wo jetzt die Brauerei ist.
Danach gab es ein Gemeindeamt, für das ein Landhaus in der Breestpromenade angemietet wurde. Der Polizeisergeant Breest hatte 1872 vom Bauern Wilke ein Grundstück gekauft und parzelliert. Dort saßen bis zum Bau des Rathauses der Amtsvorsteher Drachholz und sein Nachfolger Klut. Herr Klut wohnte in der “Weißen Villa”, auf dem Friedhof ist sein aufwendiges Denkmal erhalten.
 
 
 
 
 
 
 
error: