Foto Tipps

Termine für die nächsten Vollmonde:

 16.05.; 14.06.+13.07. Supermonde; 12.08. 2022

Hier möchte ich euch kurz auf bevorstehende Fotoereignisse einstimmen:

  • Welche Ausrüstung benötigt ihr
  • Welche Einstellungen müsst ihr an euren Fotoapparat vornehmen.
  • Worauf müsst ihr euch einstellen.

Vorraussetzung ist natürlich gutes Wetter und wolkenfreie Sicht in Richtung Osten.

zu Punkt 1

Welche Ausrüstung benötigest du.

  •  Eine Kamera  mit einem möglichst lichtstarken Objektiv mit ca 200-300 mm Brennweite ( wenn nicht vorhanden, dann geht auch eine kleinere Brennweite, dementsprechend kleiner wird der Mond abgebildet),
  • ein Stativ,  wenn es geht
  • eine Fernbedienung zur Kamera ,
  • volle Akkus.
  •  ….. und wie oben erwähnt gute Sicht.

Falls jemand kein Stativ hat , hätte ich noch eins frei! Fragt mich einfach an.

zu Punkt 2 :

Welche Einstellungen müsst ihr an der Kamera vornehmen

  • 1/2 h vorher vor Ort sein
  • Wechselt am Besten in den Manuellen Modus.
  • Stabilatoren alle ausschalten,
  • bei Spiegelreflexkameras Spiegelvorauslösug akivieren,
  • Iso auf 100 ,
  • Belichtung auf 1/25 bis 1/50,
  • Blende  auf 8-9 , wenn der Mond heller wird höher,
  • fokussiert auf den Mond oder auf das Vorgelagereten Objekt ,
  • wer einen Touchschreen hat, fokussiert damit, manche Fotoapparate  haben Zoomfunktion im Touchscreen.
  • Unbedingt vorher nochmal die Bedienungsanleitung der Kamera  lesen.

zu Punkt 3 :

Worauf müsst ihr euch einstellen.

  • Der Mond wandert sehr schnell!! Beeilt euch !!
  • Unbedingt vorher Testaufnahmen machen .
  • Je höher er steigt,  je heller wird er und die Einstellungen müssen korrigiert werden.
  • lernt vorher blind mit eure Kamera umzugehen. Nachts ist es dunkel und die Bedienknöpfe sind nicht beleuchtet.

Falls noch jemand  einen besseren Standort kennt oder noch eine andere Einstellung, mit dem er Erfahrungen mitgemacht hat,  dann bitte meldet euch.

Nadenn , auf schönes Wetter und gute Sicht.

Was ist ein TfP Shooting?

Ein TfP Shooting ist ein Fotoshooting auf Gegenseitigkeit. TfP bedeutet „Time for prints“. Das Model investiert die Zeit und bekommt dafür kostenlose Fotos.

Das bedeutet: Weder der Fotograf bezahlt das Model noch umgekehrt.

Für Einsteiger-Models ist das ein guter Weg, an Shooting-Erfahrungen und an gute Bilder zu kommen, und für Fotografen ist es eine Möglichkeit, ohne Zahlung eines Modelhonorars bestimmte Ideen umzusetzen.

TfP Shootings werden häufig von Fotografen und Einsteiger-Models genutzt, aber auch im Profi-Lager ist das ein beliebter Weg.

Wie funktioniert es?

Du schickst eine Nachricht ( Email SMS oder whatspp) mit Deinen wichtigsten Merkmalen:

Name, Alter, Größe, Figur (S,M,L,XL) , Haarfarbe + Länge, Tattoos j/n, BH Gr, Kleidergröße und am besten ein paar Selfies von Dir.

Du erhältst einen Terminvorschlag für das Shooting.

error: